SaBa






Warum heissen SaBa-Taschen so ???

Ursprünglich nähten wir zu zweit Blachentaschen, und unsere zwei Vornamen standen für unsere Taschen.

Meine Kollegin stieg aus unserem Hobby aus, und übrig blieb
BArbara...



Aber der Name SaBa bleibt, ist er doch mittlerweile ein
kleines Stücklein von mir :-)

________________________________________________________-*-*-


Meit Atelier befindet sich im Dachstock.
Hier entstehen mit viel Liebe alle meine SaBa-Modelle.









..und ich habe sogar eine kleine Verkaufsausstellung.

________________________________________________________-*-*-


Ich kann es mir einfach nicht verkneifen,
folgende Episode von SaBa zu erzählen...
Eine Bekannte von mir erhielt ihre bestellte Tasche, und
machte sogleich fleissig Reklame bei den Frauen in ihrem Kurs.
Da sagte doch wirklich eine Kursteilnehmerin:
SaBa?? das ist doch noch so eine bekannte Marke, oder????
Diese Aussage hat mich wirklich fast vom Stuhl gehauen...
...und ich träume weiter :-)

________________________________________________________-*-*-


Jetzt sind da noch diese Fotos aus Ghana,
die meine Freundin extra für mich geschossen hat.
Sehen Sie selbst: Saba all over the world...
war ihr Kommentar zu diesem Bild,
auch wenn es sich um Seife handelte :-)



...und die afrikanische Näherei wurde auch fotografisch festgehalten.



_______________________________________________________-*-*-


Im übrigen gibt es da diesen russischen Confiseur, der aus Marzipan
allerlei Kurioses fabriziert.. auch Nähmaschinen!!



_______________________________________________________-*-*-


Wir waren da zum Znacht eingeladen, im Weinkeller von Emma und Ädu.
Liebevoll mit Hunderten von Weinetiketten dekorierte Decke. Und was seh ich da???


Es gibt "fast" einen Wein von mir :-)

_______________________________________________________-*-*-


Export



Mittlerweile sind schon diverse SaBa-Taschen im Ausland gelandet.




Diese Tasche ist in Amerika ..




und diese wird in Madagaskar herumgetragen..




diese Wickeltasche wird in der Toscana benutzt...




...in Thailand sind diese drei zu Hause :-)




Nessie "Bergkristall" befindet sich in Österreich.




Diese schrägen Katzen werden von einer besonderen
Katzenliebhaberin in Torrevieja/ Spanien herumgetragen.




Diese beiden Nessies sind in Menduka und Sunyani in Ghana gelandet.




Soeben nach Deutschland verkauft sind diese drei Modelle.




Dieses kleine Ding durfte mit auf Weltreise:
Bhutan, Nepal, Indien, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam, China,
Japan, Singapore, Brunei, Malaysia, Indonesien, Australien,
Cook Island ( )
Neuseeland, Hong Kong, Macau... und wieder nach Hause!




Dieses Schweizermodell ist nach Polen ausgewandert.




Na, wohin reist dieser Bag wohl?? Logo.. Kanada!




Das ist meine erste Tasche, die per Mail aus dem Ausland
bestellt worden ist!! Bin schon ein bisschen stolz :-)




Dieser kleine Tiger wohnt nun in Feldkirch,
in Österreich :-)




Die Hexe fliegt des Nachts in der Toscana rum :-)




Wenn Chiara und Nik in der Toscana in den Kindergarten gehen,
tragen sie diese zwei Täschli. Viel Spass im Chindsch, ihr zwei :-)




Nun hat "Fläggu" in der Toscana einen richtigen Bagger
zum herumtragen :-)










Diese ganze Kollektion landete etappenweise im "schönen Pallareseland" in der
Toscana. Dazu sage ich nur kurz und bündig: "Halleluja" :-)
Diesen Insider versteht man nur dort am Küchentisch...




Vroni ist die Frau von "Mösöt" und wohnt
im sonnigen Spanien :-)




Dieses "Ei-Phone-Etui" reiste nach Norwegen.




Hier wurde Achat-Schnecke gegen SaBa-Schnecke getauscht :-)
und SaBa-Schnecke wohnt jetzt in Ungarn.